Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen..

w3logistics

w3/max S.N.A.P. Light unterstützt Wilo

Dokumentation einer Ladungssicherung mit w3/max S.N.A.P. Light

Die WILO SE gilt als Premiumanbieter für Gebäu­detechnik, Wasserwirtschaft und die Industrie. An vier Produktionsstandorten in Deutschland vertreten und mit über 2.800 Mitarbeitern stellt das Unternehmen Pumpen und Pumpsysteme für die Heizungs-, Kälte- und Klimatechnik, die Wasserversorgung sowie Abwasserentsorgung und -reinigung her. Durch die Unterstützung mit der Applikation w3/max S.N.A.P. Light der w3logistics AG werden nun Vorgänge im Werk Hof des Wilo-Konzerns optimiert.

Die Anwendung wird in den Bereichen Reparatur und Logistik eingesetzt. Die Applikation kommt zum einen in der Reparatur am Wareneingang, am Warenausgang und in der Analyse zum Einsatz und zum anderen in der Logistik in den Teilbereichen Packerei, Ladungssicherung und im Lager. Alle kundenspezifischen Besonderheiten wurden berücksichtigt, um so w3/max S.N.A.P. Light perfekt auf Wilo abzustimmen.

Die Bilddokumentationslösung ermöglicht ein standardisiertes Dokumentieren, Kontrollieren und Überwachen von Wareneingängen, Ausgängen und Frachtverladungen, sowie die Unterstützung des Qualitätsmanagements. Die WILO SE nutzt w3/max S.N.A.P. Light als Tablet-Lösung zur digitalen Erfassung von Bildern.

Die Applikation umfasst alle Funktionen zum Sammeln der Daten, beispielsweise der Artikelnummer oder Auftragsnummer und zum Erfassen der dazugehörenden Fotos. Alle aufgenommenen Daten werden mit den jeweiligen Fotos verknüpft, nach Bereichen sortiert und vom mobilen Endgerät in einem Netzwerkverzeichnis abgelegt. Die Daten stehen direkt zur Verfügung und können effizient weiterverarbeitet werden. Die Automatisierung der logistischen Prozesse und eine hohe Prozessgeschwindigkeit ermöglichen dabei eine enorme Zeitersparnis.

„w3/max S.N.A.P. Light bietet uns durch die Integration der Vorgänge in den Workflow einen echten Mehrwert und bleibt trotz der vielseitigen Anwendungsformen einfach bedienbar und benutzerfreundlich“, berichten Christoph Schieb, Schichtleiter bei der WILO SE Werk Hof und Heiko Preißner, Head of Repair bei der Wilo SE Werk Hof.


Lesen Sie auch: