Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen..

w3logistics

Pick-by-Light in w3/max integriert

Die Dortmunder w3logistics AG hat ihr Lager­verwaltungs­system w3/max um ein weiteres Modul ergänzt. Diese neue Komponente realisiert eine beleglose Kommissionierung mit Pick-by-Light.

Dieses Kommissionierverfahren führt den entsprechenden Mitarbeiter mittels Lichtsignal und digitaler Anzeige und zeigt an, aus welchem Fach wie viele Teile zu entnehmen sind. Die alphanumerischen Anzeigen befinden sich an den jeweiligen Lagerplätzen, auf denen die zu entnehmende Ware liegt. Jede Entnahme wird mit einem Taster bestätigt, der sich neben der Anzeige befindet. So wird jede Veränderung des Bestandes in Echtzeit im Lagerverwaltungssystem verbucht.

Zusätzlich zur Standard-Kommissionierung ist für das w3/max optional ein auf Pick-by-Light basierendes Nachbearbeitungsverfahren erhältlich. Damit können bei einer zweistufigen Kommissionierung Aufträge zusammengeführt werden, die im ersten Schritt in entsprechende Fächer vorkommissioniert wurden. Auf diese Weise erfolgt versandseitig eine zusätzliche Optimierung.

Udo Salewski, Entwicklungsleiter der w3logistics AG, kommentierte diese Erweiterung: „Die Nachfrage nach Pick-by-Light-Lösungen wächst, daher freuen wir uns, eine solche Lösung anbieten zu können. Jetzt ist unser Standard-Lagerverwaltungssystem noch flexibler einsetzbar und der Funktionsumfang wurde nochmals erhöht.“