Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen..

w3logistics

w3/max beim DMK erfolgreich implementiert

Die DMK Deutsches Milchkontor GmbH setzt am Standort Erfurt nun zum wiederholten Mal auf das Standard-Lagerverwaltungssystem w3/max von w3logistics aus Dortmund. Neben der Steuerung des Materialflusses übernimmt die Software des Unternehmens aus dem Ruhrgebiet nun auch die Lagerverwaltung für den Bereich der Frucht­container.

Bereits 2007 realisierte w3logistics für das Deutsche Milchkontor die Steuerung des Hoch­regallagers mit den insgesamt sieben Regal­be­diengeräten am Standort Erfurt. Hinzu kam jetzt die Verwaltung eines Lagers für Fruchtcontainer, das nicht direkt mit der Fördertechnik betrieben wird. Eingesetzt wird w3/max für die Container, in denen Zutaten für die Produktion von Joghurt gelagert werden. Ein besonderer Fokus wurde dabei auf die platzgenaue Bestandsführung, sowie auf die Verwaltung des Mindesthaltbarkeitsdatums und der Charge gelegt. Hinzu kommt die Unterstützung bei den Ein- und Auslagerprozessen der ca. 1.000 zu verwaltenden Stellplätze.

Das Standard-Lagerverwaltungssystem des Dortmunder Softwarehauses passte von vornherein gut zu den Prozessen des Deutschen Milchkontors, sodass die Implementierung sehr schnell und zeitnah erfolgen konnte.

Uwe Flad, Abteilungsleiter IT beim Deutschen Milchkontor in Erfurt: „Die Zusammenarbeit mit w3logistics hat wieder einmal sehr gut geklappt. Die Einführung von w3/max war völlig problemlos und in kürzester Zeit erledigt.“


Lesen Sie auch: