Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen..

w3logistics

5 Jahre erfolgreiche Zusammenarbeit

Mehrere Shuttle-Läger

Seit nunmehr 5 Jahren besteht die Partnerschaft zwischen der w3logistics AG und der Servicemann GmbH. Grund genug, auf die erfolgreiche Zeit zurückzublicken und einen kleinen Ausblick auf die Zukunft zu geben.

Das Dortmunder Softwarehaus und das 2005 gegründete Unternehmen Servicemann GmbH aus Pattensen haben es geschafft, über die letzten Jahre die Prozesse ihrer Kooperation deutlich zu optimieren und präsentieren sich nun als Allianz für die Logistik. Insgesamt 27 Shuttle-Läger bei KHS wurden mittlerweile so umgestellt, dass die Altgeräte netzwerkfähig gemacht werden konnten. Durch die damit einhergehende Optimierung der logistischen Prozesse konnten die Abläufe verschlankt und der Durchlauf gesteigert werden. Dabei ist es gerade die Art der Zusammenarbeit, die allen Beteiligten Freude bereitet und sowohl eine schnelle, als auch eine effiziente Abwicklung ermöglicht. Das Know-how, die kurzen Kommunikationswege und gegenseitige Hilfestellungen sorgen für einen reibungslosen Ablauf der Projektarbeiten in der Logistik.

„Wir sind froh, dass wir durch die Kooperation zwischen Servicemann und w3logistics den Service, sowie die Hardware- und Software-Wartung Hand in Hand abwickeln können. Dies erspart unseren Kunden organisatorischen Aufwand, wodurch sie den Fokus mehr auf das Tagesgeschäft legen können“, so die Bewertung von Wolfram Kalbe, IT-Experte bei Servicemann.

Wie gegenüber unseren Kunden basieren auch unsere Kooperationen auf Vertrauen und Verlässlichkeit. So werden Termine und Herangehensweisen direkt zwischen den Partnern kommuniziert und danach die Lösungen dem Kunden präsentiert. Gerade in der Integration von Shuttle-Lägern in die Lagerlogistik ist die Abstimmung zwischen Software und Hardware essentiell.

„Es ist einfach schön zu sehen, wie beide Partner die gleiche Philosophie verfolgen und unsere Kunden von dem Hand-in-Hand-Prinzip auch im Support nach Projektende profitieren“, erläutert Projektleiter Thomas Ronzon die Vorteile für die Geschäftspartner von Servicemann und w3logistics.

Die professionelle Zusammenarbeit soll auch in Zukunft noch weiter intensiviert werden und weitere Kunden von den eingespielten Abläufen, der schnellen Umsetzung und der kompetenten Arbeit im Bereich der Shuttle- und Paternoster-Anbindung profitieren.

* * *

Website der Servicemann GmbH


Lesen Sie auch: