Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen..

w3logistics

Strauss Logistik-Center startet durch

Strauss Innovation arbeitet im neuen Logistikcenter der Strauss Logistik GmbH mit Warehouse Management von w3logistics.

Lediglich sechs Monate vom Beginn der Pflichtenhefterstellung bis zur erfolgreichen Inbetriebnahme – das ist die jüngste Erfolgstory der Dortmunder Logistikspezialisten.

Dabei benötigt die Einzelhandelskette Strauss Innovation für ihr neues Zentrallager in Solingen alle Elemente eines modernen Lagerverwaltungssystems: ein manuell bedientes Hochregallager mit über 13.000 Plätzen in 22 Gassen, insgesamt fast 100 MDEs und ein übergeordnetes Warenwirtschaftssystem waren anzubinden.

Bereits in der Ausschreibungsphase konnte die w3logistics AG deutlich machen, welche Vorzüge ihre Lösung gegenüber einem Standardsystem haben würde: Feststehende Prozesse konnten passgenau programmiert werden, Offenheit des Systems wurde genau dort eingebaut, wo sie aufgrund der Erfahrungen des Kunden notwendig ist.

Die trotz des Zeitdrucks problemlose Inbetriebnahme führt Udo Salewski, Entwicklungsleiter bei w3logistics, auf konsequentes Projektmanagement zurück: „In einer ersten Phase wurden Kernprozesse definiert und Grundstrukturen festgelegt. Dadurch war es uns im Rahmen der iterativen Software-Entwicklung möglich, die einzelnen Prozesse nahezu unabhängig voneinander zu erstellen – während der Wareneingang bereits vom Kunden getestet wurde, wurde die Datenfunkanbindung noch realisiert und die Kommissionierung gerade erst designed.“

Auch der Projektleiter bei Strauss Innovation, Michael Schweisfurth, ist zufrieden und blickt zuversichtlich in die Zukunft: „In unserer Branche treten fast täglich neue Anforderungen auf. Und da zeigt sich bereits jetzt, dass wir mit der Lösung von w3logistics auf ein System gesetzt haben, das schnell und sicher ausgebaut werden kann. Die ersten Systemerweiterungen und Optimierungen des Warehouse Managementsystems haben wir bereits bei w3logistics beauftragt.“