Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen..

w3logistics

w3logistics organisiert Lagerumzug bei KHS Corpoplast

Ende Dezember kann die w3logistics AG auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken. Das Dortmunder Unternehmen schaut dabei neben vielen interessanten Projekten, erfolgreichen Messeauftritten und neuen Kooperationen auch auf ein ausgeprägtes Bestandskundengeschäft zurück.

So wurde es bei dem seit 2008 begleiteten Unternehmen KHS Corpoplast noch einmal richtig spannend. Getreu unserer Devise mehr als nur Softwarepartner zu sein und unsere Kunden ganzheitlich zu betreuen, unterstützten wir das in Hamburg ansässige Unternehmen bei seinem großen Lagerumzug.

Das Außenlager des Hamburger Streckblasmaschinen-Herstellers musste umziehen, dabei wurden über 2.000 Materialien von einer 4.000 m² großen Fläche mit mehr als 700 Tonnen Artikel-Gewicht quer durch Hamburg bewegt. Ein herausforderndes Unterfangen für die w3logistics AG, zumal für das gesamte Projekt von der Konzeption bis zur Durchführung nur vier Wochen Zeit blieben.

Um den Geschäftsbetrieb während des gesamten Umzugs nicht zu unterbrechen, wurde von w3logistics ein Online-Büro mit Zugriff auf die Systeme SAP, Outlook und der eigenen Software w3/max eingerichtet. Ohne vorhandene Internetverbindung und einer geringen Anzahl an verfügbaren Steckdosen konnte über UMTS der Zugriff gewährleistet und gleichzeitig im neuen Lager die IT-Infrastruktur aufgebaut werden.

75 LKW-Fuhren mussten vom Überseequartier durch die Hansestadt bewegt werden. Damit KHS Corpoplast dringende Aufträge während des Umzugs flexibel abwickeln konnte, wurden nicht nur Verladepapiere gedruckt, sondern auch alle Materialien so getrackt, dass der Zugriff auf Artikel für Aufträge jederzeit (zur Not auch direkt vom LKW) sichergestellt wurde.

Durch die Online-Anbindung konnten Materialien auch direkt verschrottet werden und Bestände durch revisionssichere Inventurbuchungen bereinigt werden.

„Der Umzug war eine gemeinschaftliche Spitzenleistung, die ohne die professionelle und kompetente Unterstützung von w3logistics nicht möglich gewesen wäre. Zudem hat das Projekt allen beteiligten richtig Spaß gemacht letztlich, weil alles so hervorragend geklappt hat.“, so das positive Fazit von Kay Teske, dem Leiter Materialwirtschaft der KHS Corpoplast GmbH.


Wir unterstützen unsere Kunden in allen Bereichen und positionieren uns als ganzheitlicher Partner des Unternehmens. Profitieren auch Sie von der Kompetenz unseres Teams und überzeugen Sie sich von der gemeinschaftlichen Umsetzung von Projekten mit w3logistics.


Lesen Sie auch: