Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen..

w3logistics

KHS: Pickleistung um 70 % gesteigert

Die KHS GmbH, international tätiger Hersteller von Abfüll- und Verpackungs­anlagen, zeigt, welche enormen Effizienz­steigerungen mit Retrofit möglich sind.

Anstoß für das Projekt gab eine Simulation der w3logistics AG. Das Dortmunder Softwareunternehmen, mit dem KHS bereits seit 2005 zusammenarbeitet, hatte dabei die Vorzone des vorhandenen Hochregal- und Kleinteilelagers als Engpass identifiziert.

In nur drei Monaten wurde daraufhin das Lager durch die SSI Schäfer Noell GmbH renoviert: Den Engpass, einen Querverschiebewagen, ersetzt nun ein System aus Stetigförderern und Pufferplätzen. Neue Motoren, Getriebe und Frequenzumrichter sorgen für höhere Geschwindigkeiten bei gleichzeitiger Energieeinsparung.

w3logistics realisierte die neue Materialflusssteuerung und unterstützte KHS beratend. Besondere Herausforderung während des gesamten Projektes war die Forderung nach unterbrechungsfreiem Betrieb des Lagers, das u. a. der weltweiten Ersatzteilversorgung dient. Auch diese Aufgabe erfüllte das Projektteam: Dauer der Inbetriebnahme – genau ein Wochenende.

„Der Projekterfolg ist für KHS klar messbar,“ freut sich Hans-Peter Duve, Projektleiter auf Seiten der KHS, „auf Wochenbasis haben wir die Kommissionierleistung um 70 % gesteigert – und neue Technik und Software schaffen Potenzial für weitere Optimierungen!“


Lesen Sie auch: